AUSLEITEN – ENTGIFTEN

AUSLEITEN – ENTGIFTEN

Was ist Ausleiten – Entgiften?

Das uralte Wissen vom richtigen Ableiten, Ausleiten und Entgiften ist die Grundlage jeder Naturheilkunde. Es gibt verschiedene ganzheitliche Verfahrensweisen, die den Stoffwechsel regulieren. So  wird es möglich, den Ablauf sämtlicher Lebensvorgänge zu fördern.

Grundsätzlich bezeichnet man therapeutische Massnahmen, die die Entgiftung des Körpers anregen, als ausleitende Verfahren.

Ein gesunder Organismus kommt mit vielerlei sogenannten „Giften“ klar. Ist Ihr Gesundheitssystem jedoch angeschlagen, macht es durchaus Sinn, es entlastend zu unterstützen. Ausleitungsverfahren basieren auf der Idee, die verschiedenen Organsysteme anzuregen, die jeweils an der Speicherung, Mobilisierung und Ausscheidung von Gift- und Abfallstoffen beteiligt sind.

 

Über welche Organe wird ausgeleitet und entgiftet?

Einerseits ist dies die Leber als grösstes Stoffwechselorgan mit wichtiger Speicherfunktion. Auch die Niere als Filtrations- und Ausscheidungsorgan, die Milz und das Lymphsystem als Abwehr- und Transportorgane gehören zu den ausleitenden Organen. Weiter zählt man den Darm und die Haut als grösste Ausscheidungsorgane, das Magen-Darm-System als Speicher-, Abwehr, Transport- und Ausscheidungsorgan und im Speziellen das Bindegewebe als wesentlichste Leit-, Versorgungs- und Entsorgungsstruktur in unserem Körper zu den Ausscheidungsorganen.

 

Ausleitende und entgiftende Verfahren

In allen Kulturen findet man ausleitende Verfahren.  Das bekannteste ausleitende Verfahren ist hierzulande sicher das Fasten, wenn man dieses auch oft nicht unbedingt in diesem Zusammenhang betrachtet. Der Sinn des Fastens ist das Schonen der Organe, damit diese sich erholen können und daraufhin ihre Funktion (wieder) besser ausführen können.

Fasten ist primär einfach wenig oder gar nichts essen. Oft wird das Fasten begleitet mit unterstützenden Massnahmen, welche die körpereigenen Abwehrkräfte in dieser Zeit zusätzlich unterstützen: Kräuter, Heilerde oder andere entgiftende Substanzen, Einläufe oder Colon Hydro Therapie, Meditation oder beruhigender Aufenthalt in der Natur.

Weitere traditionell europäische ausleitende Methoden sind beispielsweise Wickel, Blutegel, Aderlass, Baunscheidtieren, Canthariden- oder andere Entgiftungspflaster.

In neuster Zeit sind auch andere Methoden in Mode gekommen, zum Beispiel die Erfahrung mit dem Halluzinogen Ayahuasca, welches zum extremen Erbrechen bis zur Trance führt. Diese zeremonielle Reinigung verspricht nebst dem Hauch des Exotischen zusätzlich bewusstseinserweiterne Horizonterfahrung, welche allerdings bei unsachgemässer Durchführung zu ernstlichen Problemen führen kann.

Im Gegensatz dazu ist beispielsweise Schröpfen auf verschiedenen Kontinenten bekannt. In der Chinesischen Medizin kennt man es genauso wie in der traditionell europäischen Naturheilkunde. Während man es in Asien oder bei uns mit speziellen, Vakuum erzeugenden Gläsern durchführt, setzen Naturvölkern zu diesem Zweck auch  mal Kuhhörner ein.

 

Colon Hydro Therapie

Ein besonders effizientes Verfahren nebst den für die jeweiligen Organe speziellen Entgiftungskuren ist die Colon Hydro Therapie. Durch die Colon Hydro Therapie wird der Darm entlastet und erneuert und kann somit seine Aufgabe (wieder) besser wahrnehmen.

Loslassen von altem Ballast schafft Raum für Neues - neue Erfahrungen, neue Erkenntnisse - kurz: bessere Lebensqualität in neuer Frische!

Simone Steiger
Menü schließen