Drahtseilakt

Drahtseilakt

Das Leben ist ein Drahtseilakt
Schritt für Schritt in frischem Takt
Kein Netz behütet uns im Sturz
Das Seil ist hoch die Zeit so kurz

Links und rechts verlocken Rufe
Des Hochmuts allererste Stufe
Gefahr wird uns sehn wir hinunter
Ein Stern erlischt geht er erst unter

Was hinter uns soll uns nicht plagen
Den Blick zurück etwa zu wagen
Zu machtvoll ist was vor uns liegt
Damit der Schwebe Zauber siegt

Denn wer einmal die Welt besessen
Wer würde sie im Kleinen messen
Wer einst sich auf das Seil begeben
Will eines nur noch: Freiheit leben.

11. 3. 1999

Simone Steiger

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen